Feiertrage in Indien

Feiertage und Feste in Indien

Die indische Bevölkerung liebt es Feste zu feiern und deshalb gibt es in Indien fast keinen Tag an dem nicht irgendwo etwas gefeiert wird.
Da es in Indien viele unterschiedliche Religionen gibt und manche Feste oder Feiertage auch nur in bestimmten Regionen gefeiert werden,
beschränkt sich diese Übersicht auf die wichtigsten National Feiertage im Jahr.

National Feiertage in Indien

26. Januar – Tag der Republik
An diesem Tag feiert man in Indien die Gründung der Republik im Jahr 1950.
In allen Teilen Indien finden dann in den Hauptstädten zahlreiche Feierlichkeiten statt.
In Delhi wird sogar eine große Militärparade zu ehren dieses Tages veranstaltet.

15. August – Tag der Unabhängigkeit
Man feiert die Unabhängigkeit von den Briten, die im Jahr 1947 erlangt wurde. Genau wie der der Tag der Republik ist dies ein
wichtiger Tag in der Indischen Geschichte.
In Delhi findet an diesem Tag eine Ansprache des Premierministers auf dem Festungswall des Roten Forts statt.

2. Oktober – Gandhi Jayanti
Der Geburtstag des Unabhängigkeitskämpfers Mahatma Gandhi wird an diesem Tag gefeiert.
Es werden feierliche Gebete am Raj Ghat (der Ort an dem Gandhi eingeäschert wurde) abgehalten.
Dieser besondere Tag gehört, ebenfalls, zu den gesetzlichen Feiertagen in ganz Indien.

Die Hindus haben, abhängig von der Region Indiens, unterschiedliche Feste und Feiertage, daher beinhaltet
die Auflistung nur die Wichtigsten.
Da diese religiösen Feste auf dem hinduistischen Mondkalender basieren, fällt das Datum jedes Jahr auf einen anderen Tag.
Der Mondkalender des Hinduismus beginnt mit dem Monat Magh (Januar bis Februar), dann kommt der Monat
Phalgun (Februar bis März), Chitra (März bis April), Baisakh (April bis Mai), Jeth (Mai bis Juni), Asarh (Juni bis Juli),
Shrawan (Juli bis August), Bhadon (August bis September), Asvin (September bis Oktober),
Kartik (Oktober bis November), Aghan (November bis Dezember) und endet schließlich mit dem Monat
Pous (Dezember bis Januar).

Bedeutende Feste und Feiertage der Hindus

Vasant Panchami
Dieser Tag wird zu ehren der Göttin Saraswati am 5 Tag des Monats Magh gefeiert.
Es wird zum einen die Fruchtbarkeit der Göttin und zum anderen der Frühlingsanfang gefeiert.
In den Häusern und auf Straßenaltären werden dann überall Figuren der Göttin aufgestellt und es finden Gottesdienste statt.
Frauen tragen an diesem Tag, zu ehren der Göttin, gelbe Saris.

Shivaratri
Dies ist ein Fastentag der Hindus, der Shiva (einer der wichtigsten Götter im Hinduismus) geweiht ist.
Dieser Tag wird immer in der Nacht vom 13. auf den 14. Tag des Monats Phalgun gefeiert.
An diesem Tag finden Prozessionen zu den Shiva Tempeln statt und im Anschluss werden Mantras gesungen.

Holi
Dieses Fest gehört zu den bedeutendsten Feierlichkeiten der Hindus und wird vorwiegend im nördlichen Teil Indiens gefeiert.
Es findet immer am Vollmondtag im Monat Phalgun statt. Es ist eines der ältesten Feste Indiens und dauert, abhängig von der Region,
bis zu 10 Tage lang.
Es wird die Ankunft des Frühlings gefeiert, indem man sich mit buntem Puder bestreut oder mit farbigem Wasser übergießt.
Um sich für das Fest vorzubereiten, werden in der Nacht davor große Feuer angezündet. Diese dienen als symbolisches Zeichen
für die Vernichtung des Dämonen Holika.

Ganesh Chaturthi
Es wird die Geburt des Gottes Ganesha gefeiert. Dieses Hindu Fest wird immer am 4 Tag des Monats Bhandon zelebriert.
Es werden überall Statuen des Gottes aufgestellt, die bis zu 10 Tage lang stehen bleiben und dann im Wasser versenkt werden.
Priester halten vor den Statuen Gottesdienste ab und anschließend wird mit Tanz und Musik gefeiert.

Diwali
Das Lichterfest Diwali beginnt am 15 Tag des Monat Kartik. Aufgrund der sozialen Bedeutung kann man es mit Festen wie
Weihnachten vergleichen. Es wird in den verschiedenen Regionen Indiens sehr unterschiedlich gefeiert und kann zwischen
1 und 5 Tagen andauern.
Man feiert den Sieg des Lichtes über die Dunkelheit, des Guten über das Böse.
An diesem Tag wird alles mit Lichtern geschmückt, beispielsweise werden vor dem Hauseingang Lichter aufgestellt,
ganze Häuser werden mit Lichterketten geschmückt und man zündet Wunderkerzen an.