Tandoori Chapati

Es gibt unterschiedliche Varianten des Chapatis, eine davon ist das Tandoori Chapati.
Der Teig ist derselbe, jedoch wird der ausgerollte Fladen vor dem Backen mehrmals mit Ghee bestrichen,
dann zusammengefaltet und nochmals ausgerollt.
Der fertige Fladen ist dann so ähnlich wie ein knuspriger Blätterteig.
Diese Art des Chapatis wird meist zu Tandoori Gerichten serviert.

Tandoori Chapati – Zutaten für 12 Stück:

500g Chapati oder Weizenmehl
300ml Wasser
3 EL Milch
2 EL Ghee
1 TL Salz

Zubereitung:
Das Wasser in einem Topf zum kochen bringen und dann mit der Milch vermischen. Mehl, Ghee und Salz vermischen und mit den Händen verreiben bis eine krümelige Masse entsteht. Nun einen Teil des Wasser zur Masse geben und gut vermischen, dann das restliche Wasser dazugeben ( nicht alles auf einmal, nur immer ein bisschen und dann vermischen ) und dann durchkneten. Der Teig sollte dann weich und elastisch sein. Den Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel geben, mit einem Küchentuch bedecken und für etwa eine halbe Stunde an einen warmen Ort stellen. Nun den Teig nochmal kneten, in 12 Stücke teilen und diese zu Kugeln formen. Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche streuen, die Kugeln zu runden Fladen ausrollen und dann mit lauwarmem Fett bestreichen. Den Fladen in der Mitte zusammenfalten und dann wieder ausrollen und mit etwas Mehl bestreuen. Den Vorgang ein paar Mal wiederholen ( mit Fett bestreichen, zusammenfalten, ausrollen ). Zum Schluss sollte der Fladen die Form eines Dreiecks haben. Ein bisschen Fett in eine Pfanne geben und diese bei mittlerer Hitze erwärmen. Ein Chapati in die Pfanne geben und etwa 1 Minute backen lassen, mit Fett bestreichen und dann auf der anderen Seite ebenfalls eine Minute backen lassen. Wenn die Chapatis eine goldbraune Farbe haben sind sie fertig.​